Rahmenprogramm NRW

Button-Orange Kooperatives integratives Versorgungskonzept

Rahmenprogramm zur flächendeckenden Umsetzung der ambulanten palliativmedizinischen und palliativpflegerischen Versorgung in NRW – kooperatives integratives Versorgungskonzept

Mit dem „Rahmenprogramm zur flächendeckenden Umsetzung der ambulanten palliativmedizinischen und palliativpflegerischen Versorgung in NRW – kooperatives integratives Versorgungskonzept“ soll die Grundlage für eine kooperative und integrative palliativmedizinische und palliativpflegerische Versorgung für den ambulanten Bereich im Sinne einer ganzheitlichen Versorgung in NRW im Konsens zwischen den Kostenträgern und Leistungserbringern geschaffen werden.

Dieses Rahmenprogramm wurde zwischen den Krankenkassen, der Krankenhausgesellschaft, der Kassenärztlichen Vereinigung und der LAG Hospiz-NRW abgeschlossen. Das Konzept dient zur Ausgestaltung örtlicher Vereinbarungen der Beteiligten im Palliativbereich.

Für den Bereich Mönchengladbach konnte – als erster Region in NRW nach dem Modellprojekt in Köln – zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung und der AOK Rheinland, der Innungskrankenkasse Nordrhein, der Landwirtschaftlichen Krankenkasse NRW und der Knappschaft ein Palliativ-Vertrag abgeschlossen werden.

Auf der Grundlage dieses Vertrages haben wir das Palliativnetz Mönchengladbach gegründet, an dem sich eine ständig steigende Zahl hausärztlicher Kolleginnen und Kollegen beteiligen. Zum 1.7.2007 konnte auch mit dem Verband der Angestellten-Krankenkassen (VdAK) und dem Arbeiter-Ersatzkassen-Verband (AEV) und zum 1.12.2008 mit dem Verband der BKKen ein vergleichbarer Vertrag zur ambulanten Versorgung von schwerstkranken Menschen in der letzten Lebensphase vereinbart werden.

PDF zum Download

Das PDF zum Rahmenprogramm-NRW können Sie sich hier herunterladen.

Button-Orange